Logo

Sandokan - Der Tiger von Malaysia

Sandokan

Sandokan
Der Tiger von Malaysia
Abenteuer
Italien, Frankreich, Deutschland 1976
Regie: Sergio Sollima
Buch:Emilio Salgari
Drehbuch: Sergio Sollima, Antonio Lucatelli, Alberto Silvestri
Kamera: Marcello Masciocchi
Musik: Guido & Maurizio De Angelis (Oliver Onions)
Produktionsfirma: RAI-Televisione/ O.R.T.F./ Bavaria
Darsteller: Kabir Bedi, Carole André, Philippe Leroy, Adolpho Celi, Hans Canninenberg, Andrea Giordana,

Story
Sandokan Sandokan, das ist die Geschichte des malaysischen Prinzen Sandokan, dessen Familie im 18. Jahrhundert von den Engländern niedergemetzelt wurde und der aus diesem Grunde zum Piraten wird. Sein bester Freund und treuer Berater Yanez, ein Portugiese, der Sandokan einst das Leben rettete, begleitet Sandokan und lebt mit ihm und anderen malaysischen Piraten auf der Insel Mompracem. Gemeinsam kämpfen sie gegen ihren größten Widersacher, den weißen Radja von Sarawak, James Brooke. Bei einem seiner Feldzüge gegen die Engländer gerät Sandokan durch Verrat aus den eigenen Reihen in einen Hinterhalt und landet schwer verletzt vor dem Hause von Lord Guillonk. Dort wird er von dessen Nichte, Lady Marianna, die wegen ihrer Schönheit von den Eingeborenen auch ‚die Perle von Labuan’ genannt wird, gesund gepflegt. Sandokan und Marianna verlieben sich heftig ineinander und wollen trotz ihrer unterschiedlichen Kulturen zusammenzubleiben. Leider gibt es viele Gegner aus unterschiedlichen Lagern, die Sandokan und Marianna ihr Glück missgönnen und so findet die Geschichte ein dramatisches Ende.

Kabir Bedi in seiner Paraderolle! Niemand verkörpert den von Emilio Salgari beschriebenen Sandokan durch sein exotisches Aussehen und durch seine magischen Augen so perfekt wie Kabir Bedi. Von Sergio Sollima in Indien gecastet, kam Kabir Bedi nach Italien und sorgte dort bei den Fans für viel Aufregung. Nach der Erstausstrahlung 1979 in Deutschland brach auch hier das Sandokan-Kabir-Bedi-Fieber aus, er wurde zum Goldenen Otto Sieger der Jugendzeitschrift ‚Bravo’ und trat in der Bravo ‚Super-Disco’ auf. Die Geschichte, dass er in Spanien durchs Hotelfenster und über Autodächer vor seinen weiblichen Fans fliehen musste, ging mehrfach durch die Presse.

Es gab einige Fortsetzungen von Salgari- und Sandokanverfilmungen, mit Kabir Bedi, die leider nie die Popularität der ersten Verfilmung erlangen konnten. Unbegreiflicherweise mussten die Fans dieses Filmes sehr lange auf eine Wiederholung des Tiger von Malaysia im Fernsehen warten. Bei den Ausstrahlungen von 1979 und 1981 gab es noch keine Videorekorder, so dass die Fans der Serie und des Hauptdarstellers sich auf Erinnerungen verlassen mussten und begeistert Kontakte mit Gleichgesinnten suchten und ihn hielten – enge Freundschaften sind daraus gewachsen.

Geburtsag 2007Das lange Warten auf die Serie wurde erst mit der Jahrtausendwende belohnt. Ende 2004 gab es dann endlich die lang ersehnte DVD zum Film in deutscher Sprache, für jeden Fan ein Muss, denn neben der etwas längeren Fassung des Films im Vergleich zur ursprünglichen Ausstrahlung enthält sie auch ein ausführliches Interview mit Sergio Sollima zu den Dreharbeiten, Fanmaterial, Kinotrailer und die Super8 Filmfassung von damals.
Aber nicht nur die Fans hielten jahrelang die Treue. Zu Kabirs Geburtstag im Januar 2007, der in Rom gefeiert wurde, trafen die Hauptdarsteller des Films erneut zusammen und machten so das Fest zu einem nostalgischen Erlebnis, wie Kabir selbst sagte.


Bilder zum Film

Soundtrack

Fanmaterial zum Film

weitere Sandokanverfilmungen

James Brooke

Film im Forum diskutieren
border